Unsere Arbeit in der Wolkengruppe

Der Monat Mai

Im Wonnemonat Mai hatten wir viel zu tun, die Mutter- und Vatertagsgeschenke mussten pünktlich fertig werden und unser langes Gedicht sollte auch sitzen. Einmal wöchentlich bekamen wir Besuch von unserem Schnupperkind Bastian, der im Juni aus der Krippe zu uns wechselt. Bei unserem Spaziergang zum Irlbacher Spielplatz hielten wir Ausschau nach fleißigen Honigbienen. Im Stuhlkreis probierten wir verschiedene Honigsorten; Land-, Wald- und Blütenhonig. Mmh, das war wirklich lecker! Zum Abschluss unseres Bienenprojektes durften wir im kindergarteneigenen Kino die Biene Maja anschauen. Im Mai feierten wir die Geburtstage von Ida, Laura und Rafaela. Einmal wöchentlich besuchte uns Herr Pfarrvikar Kopp zu einer Vorlesestunde. Ein besonderer Höhepunkt im Mai war unser Elternfest. Fleißig übten wir den Tanz zum Lied Sommerkinder, den wir den Eltern vorführten. Nach der Aufführung picknickten wir bei strahlendem Sonnenschein am Spielplatz. Wir wünschen all unseren Lesern erholsame Pfingstferien!

 

 

Der Monat April

Anfang April kam Frau Zacharias mit ihrem Team in die Kita, um von uns allen ein tolles Bild in unserem Garten zu machen. Das Gesundheitsamt war am Dienstag den 17. April bei uns, alle Schlauen Füchse durften einen Hör- und Sehtest machen und bekamen ein Armband für die tolle Mitarbeit. Unser Lauftreff mit Sonja ist in die Sommersaison gestartet, Treffpunkt ist immer mittwochs um 8 Uhr am Eingang. Alle Kinder, vom Küken bis zum Schlauen Fuchs, sind herzlich willkommen. Unsere Geburtstagskinder Samuel und Viktor feierten ihren Geburtstag nach den Ferien. Am 26.4. war auch in unserer Gruppe Boys` Day. Jonas schnupperte Kita-Luft und vor allem unsere Jungs waren begeistert, jemanden fürs Fußballspiel zu haben. In unserem Gruppenraum gibt es seit kurzem eine neue Ecke. Im Malzimmer haben wir einen kleinen aber feinen Massagebereich eingerichtet, in dem wir uns sehr gerne entspannen. Beim Spielen im Garten fiel den Kindern auf, dass schon viele Bienen auf Futtersuche unterwegs sind. Dadurch wurde das Interesse der Kinder geweckt und die Frage kam auf, was die Bienen mit den Pollen machen und wie eigentlich Honig entsteht. Dieses Thema wird uns die nächsten Wochen begleiten. Ideen und Anregungen der Eltern sind willkommen.

1_12_13_1 

Der Monat März

Bei einer Schulhausralley duften unsere Schlauen Füchse Anfang März die Irlbacher Grundschule erkunden. Unsere festen Turntage sind nun wieder einer offenen Turnhalle gewichen. Von jeder Gruppe dürfen vier Kinder in den Turnraum und an dem täglich wechselnden Angeboten teilnehmen. In der Fastenzeit beschäftigten wir uns mit dem Leben Jesu. Einzelne Geschichten aus seinem Leben erarbeiteten wir uns mit den Bildern aus dem Kamishibai. Der Tod und die Auferstehung Jesu waren das Thema in der letzten Woche vor den Ostern. Mit einer gemeinsamen Osterfeier verabschiedeten wir uns in die Ferien.

 Der Monat Februar

Radi, Radi – so lautete unser Ruf in der Faschingszeit. Zum Faschingsendspurt konnte man bei uns Meerjungfrauen, Feen, Spidermen, Polizisten und viele verschiedene Figuren aus Star Wars treffen. Mit einer langen Polonaise zogen wir durch die Kita und trafen uns zur Disco in der Turnhalle. Dort waren aber nicht nur Kinder in den allerschönsten Kostümen anzutreffen, sondern auch Herr Pfarrer Babel und Herr Warnke von der Kirchenverwaltung. Sie waren gekommen, um Regine ein kleines Dankeschön für 40 Jahre Dienst im Kindergarten zu übergeben. Am 7. Februar gestalteten wir zusammen mit Herrn Pfarrvikar Kopp einen Faschingsgottesdienst. Am Faschingsdienstag kam der Kasperl zu Besuch in die Turnhalle und damit endete für uns der Fasching 2018. Unsere Schlauen Füchse lernten im Erste Hilfe-Kurs wie man einen Notruf absetzt und kleine Wunden versorgt. Vielen Dank nochmal an das Ärzteehepaar Dr. Bedö und ihre Kollegin! Am 28. Februar durften die Schlauen Füchse im Rahmen einer Schulhausrallye die Schule erkunden. In den nächsten 40 Tagen derFastenzeit wollen wir uns mit einem Kalender fürs Kamishibai auf das Osterfest vorbereiten.

 

Der Monat Januar

Ein neues Jahr beginnt und 2 kleine Tiger wechselten zu uns in die Wolkengruppe. Wir heißen sie herzlich willkommen.  Am 3. Januar besuchten uns die Heiligen 3 Könige und brachten Gottes Segen in unser Zimmer. Auch Geburtstage feierten wir nicht zu knapp. Ein riesen Spaß war der lang ersehnte Spielzeugtag. Am Freitag, den 26. Januar gab es bei uns ein leckeres gesundes Frühstück. Jeder hat eine kleine Köstlichkeit mitgebracht und wir haben es uns richtig schmecken lassen. Über das Faschingsthema wurde im Rahmen einer Kinderkonferenz abgestimmt. Das Thema Unterwasserwelt wurde von den meisten Kindern gewählt. So begannen wir, unser Zimmer in ein Meeresparadies zu verwandeln. Wir beschäftigten uns zum Thema passend mit Fingerspielen, Bilderbüchern Liedern und kreativen Basteleien. An einem schönen Januartag genossen wir auf dem Spielplatz gleich die ersten Sonnenstrahlen. Die Schlauen Füchse haben im Januar viel gehört und gelernt über verschiedene geometrische Formen.  Und mit dem Tag der offenen Tür am Samstag, den 27. 1. geht der Januar auch schon wieder dem Ende zu. Im Februar freuen wir uns schon besonders auf unser lustiges, buntes Faschingstreiben. Am 7. Februar findet ein Faschingsgottesdienst statt. Und für die Schlauen Füchse gibt es in der Grundschule eine Schulhausralley und einen Erste – Hilfe – Kurs.

1

Der Monat Dezember

 Mit dem Lied „Am Kranz brennt a Kerzerl“ starteten wir in die Adventszeit. Jeden Montag trafen wir uns im Eingangsbereich der Kita und sangen mit den Eltern unser Adventslied. Herr Stuber begleitete uns auf seiner Zither. Am 6. Dezember kam der Hl. Nikolaus zu uns und hatte für jedes Kind ein kleines Säckchen dabei. Nachdem er zu den anderen Kindern weitergezogen ist, ließen wir es uns bei Kinderpunsch und selbstgebackenen Nikoläusen gutgehen. Unser Gruppenzimmer wurde im Laufe des Dezembers immer weihnachtlicher, viele fleißige Hände bastelten Tütensterne, Tannenbäume, Weihnachtskugeln, Bügelperlenanhänger und Windlichter aus Salzkristallen. Die schlauen Füchse durften die 2. Klasse  in der Schule besuchen und dort Fragen zum Schulalltag stellen. Außerdem durften ein paar Kinder in der Raiffeisenbank in Wenzenbach den Christbaum schmücken. Am letzten Kindergartentag sahen wir uns den Film „Tomte Tummetott und der Fuchs“ an. Es besuchte uns das Christkind und wir ließen das ereignisreiche Jahr mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier ausklingen.

 

 

Der Monat November

 Anfang November kamen Lina, Konstantin und Fabian zu uns in die Wolkengruppe. Zusammen bereiteten wir uns auf das bevorstehende Martinsfest vor: Wir bastelten an unseren Laternen und lernten fleißig Lieder für den Laternenzug. In diesem Jahr begleitete uns der Hl. Martin auf seinem Pferd durch das nächtliche Irlbach. Das überraschend gute Wetter nutzten wir nochmal für einen Spaziergang zum Bolzplatz. Dort spielten wir Fußball, Dieb und Polizist, balancierten, und, und, und. In den letzten Novemberwochen fingen wir mit den Vorbereitungen für den Advent an. Ein besonderer Blickfang im Gruppenzimmer sind unser Elch-Adventskalender und unsere Papiersterne.

Der Monat Oktober

Am Donnerstag, den 5. Oktober war unser Elternabend mit Elternbeiratswahl. Die Mütter und Väter der einzelnen Gruppen hatten die Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen. Die Schlauen Füchse bekamen mehrmals Besuch von der Zahlenhexe, die sie in den Zahlenraum von 1-6 einführte. Am Montag, den 16. Oktober war das Ingolstädter Figurentheater mit dem Stück: „Pettersson und Findus“ bei uns im Kindergarten. Findus hatte Geburtstag und Pettersson wollte ihm einen Kuchen backen, dabei hatte er mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ganz begeistert waren wir, als Steffi  mit ihrer kleinen Tochter Marlene kurz bei uns vorbeischaute. Wir haben angefangen unsere Laternen für den  Martinszug am 10. November zu gestalten. Lina, Konstantin und Fabian kamen zum Schnuppern einen Tag  lang zu uns, bevor sie im November unsere Gruppe verstärken. Am 25. Oktober fuhren wir mit dem Bus zur Bowlingbahn in den Gewerbepark. Es stellte sich heraus, dass einige von uns wahre Naturtalente sind. Mit einem gesunden Frühstück starteten wir in die Herbstferien.

Der Monat September

Am 4. September durften wir drei neue Kinder in der Wolkengruppe begrüßen. Sie fühlten sich in unserer Gruppe von Anfang an sehr wohl. Unsere schlauen Füchse starteten gleich zu Beginn des Kindergartenjahres mit einem kreativen Flechtarmband. Die Regenbogengruppe schenkte uns einen Kürbis aus eigenem Anbau, aus dem wir uns eine leckere Suppe kochten. Diese verfeinerten wir uns mit leckeren Backerbsen. Bei unserem ersten Waldspaziergang sammelten wir viele bunte Blätter für unsere Fensterdeko. Wir zeigten unseren „Neuen“, was man im Wald tolles erleben kann. Zum Thema Erntedank erarbeiteten wir gemeinsam, was bei uns wächst und gestalteten dazu eine Collage. Am 29.9. feierten wir in der Kirche gemeinsam einen Erntedankgottesdienst, bei dem wir das Rollenspiel übernahmen. Wir freuen uns auf ein schönes, gemeinsames Kindergartenjahr.

Regine, Heike, Tanja

 

Der Monat Juli

Am 14. Juli verabschiedeten wir Steffi Krangemann in den Mutterschutz. Jedes Kind überreichte ihr eine Rose mit einem persönlichen Wunsch für die Zukunft. Nach dem Lied „Ich will dich wiedersehen“ ließen wir den Vormittag gemütlich ausklingen. Beim Pfarrfest am 16. Juli gaben wir unseren Kita-Song zum Besten. Anschließend gab es im Kindergarten lustige Spiele – Kinderschminken, Enten angeln, Nagelbilder und Becher spritzen. Mit einem Ausflug zur Feuerwehr Hauzenstein beendeten wir unser Projekt Fahrzeuge. Herr Ederer zeigte uns alle Geräte, die im HLF 10/10 verstaut sind. Er erklärte uns wofür man Spreitzer und Rettungsschere braucht und jeder durfte sie einmal ausprobieren. Jedes Kind durfte mit der Feuerwehrspritze „löschen“ üben. Wir hatten riesen Spaß einen Tennisball von der Pylone zu spritzen. Durch das Ausprobieren der verschiedenen Spritzeinstellungen schafften wir es, einen Regenbogen zu erzeugen. Martin Ederer zeigte uns wie man ein Atemschutzgerät anlegt und erklärte uns, wofür man ein solches braucht. Nachdem wir erfahren haben wie ein Notruf abläuft, durften wir alle eine Runde mit dem Feuerwehrauto fahren. Am Freitag, den 21. Juli durften die schlauen Füchse mit ihren Schultaschen in den Kindergarten kommen. Stolz präsentierten sich die angehenden Schulkinder im Stuhlkreis.

Mai und Juni in der Wolkengruppe

Das Thema Fahrzeuge beschäftigte uns in den Monaten Mai und Juni. Am 19. Mai besichtigten wir die Sandgrube der Familie Engl am Sandhof. Nachdem uns Frau Engl mit Warnwesten ausgestattet hatte, ging es in die Grube. Dort warteten bereits ein Kettenbagger und ein Radlader auf uns. Nachdem wir beide Fahrzeuge genau unter die Lupe genommen hatten, stärkten wir uns bei einer Brotzeit am Spielplatz. Danach ging es zu Fuß zurück in die Kita.  Am Montag, den 22. Mai führte uns unser Projektthema zur Familie Weigert in die Spindelbachstraße. Herr Weigert zeigte uns seinen Traktor mit Frontlader und Seilwinde. Er erklärte uns die Funktionsweise  und jeder durfte einmal auf den Fahrersitz Platz nehmen. In einer Gemeinschaftsarbeit erstellten wir eine Collage, bei der wir die verschiedenen Fahrzeugtypen genauer unterteilten. Bei verschiedenen kreativen Angeboten durfte jeder sein Lieblingsfahrzeug gestalten. Gemeinsam mit Pfarrer Babel gestalteten wir am 26. Mai einen Gottesdienst zu Ehren der Hl. Maria. Wir stellten Blumen an den Marienaltar und sangen unser Marienlied. An den vielen heißen Tagen im Juni kühlten wir uns bei einer Wasserschlacht im Garten ab. Um uns auf unseren Familienausflug ins Walderlebniszentrum nach Sinzing optimal vorzubereiten, waren wir in den letzten Juni Wochen „Der Natur auf der Spur“. Wir freuen uns auf einen schönen Ausflug!

1Mai 2aMai 3aMai 4a

Buntes Osterfest in der Wolkengruppe

In der letzten Fastenwoche feierten wir in unserem 5. Osterstündchen die Auferstehung Jesu. Mit dem Symbol unserer alten Jesuskerze, die erlosch, veranschaulichten wir den Tod Jesus. In einer kurzen Gesprächsrunde erzählten die Kinder von ihren eigenen Fahrungen mit dem Thema „Sterben“. Zum Zeichen der frohen Botschaft der Auferstehung entzündeten wir unsere neue Osterkerze. Abschließend hörten wir die Bilderbuchgeschichte „Der weite Weg nach Emmaus“ in der Jesus seinen Freunden begegnete.
Höhepunkt in diesem Monat war natürlich unser großes Oster- und Familienfest am 7. April 2017. Unserer Einladung hierfür folgten zahlreiche Wolkeneltern. Wir starteten mit einer kleinen Aufführung in der Turnhalle. Hier sangen wir das Lied „Kuckuck rufts aus dem Wald“ und gaben unser Frühlingsfingerspiel „Die Knospe“ zum Besten. Höhepunkt war das Theaterstück von „Der kleinen Raupe Nimmersatt“. Als Abschluss schmetterten wir den Osterklassiker „Stups, der kleine Osterhase“.Zu einem gemütlichen Brunch trafen wir uns dann im Gruppenraum. Das reichhaltige Buffet, welche von unseren Eltern gespendet wurde, schmeckte allen vorzüglich. Ende unseres Familienfestes war das große Osternestsuchen im Pfarrgarten. Schön wars!

123456

„Fastenzeit – Vorbereitung auf Ostern“

Mit dem Verbrennen der Luftschlangen am Aschermittwoch starteten wir gemeinsam in die Fastenzeit. Aus der Asche gestaltete jedes Kind sein Aschenkreuz. In den 40 Tagen der Fastenzeit beginnen wir jede Woche mit einem gemeinsamen „Osterstündchen“. In der ersten Osterstunde hörten wir die Geschichte: „Ein Boot, ein Netz und viele Fische“. Dazu durfte jedes Kind einen Fisch aufzeichnen, ausschneiden und anschließend in unser Fischernetz legen. Außerdem verzierten wir unseren Osterstrauch mit bunten Bändern. In der zweiten Osterstunde hörten wir die Geschichte „Der große Tag des kleinen Mannes“, dazu bekam jedes Kind zwei Goldtaler und durfte einen Geldbeutel falten. Danach verzierten wir gemeinsam unsere Osterkerze. Da uns in nächster Zeit auch der Osterhase besuchen wird, fingen wir an, ein Nest für ihn vorzubereiten. Mit der Verklanglichung der Geschichte „Jesus zieht in Jerusalem ein“ starteten wir in die dritte Woche. In Vorbereitung auf unser gemeinsames Osterfest säten wir Kresse an. Mit Herrn Pfarrer Babel feierten wir einen Fastengottesdienst zum Thema: „Der große Tag des kleinen Mannes“. In der vierten Woche der Fastenzeit feiern wir das letzte Abendmahl, dazu haben wir unser eigenes Brot gebacken. Außerdem bereiten wir uns auf unser Frühlingsfest mit dem Thema „Die kleine Raupe Nimmersatt“ vor. Auch für unsere schlauen Füchse gab es diesen Monat etwas Besonderes: Am 8.März durften sie die erste Klasse besuchen und mit den Erstklässlern das Schulhaus erkunden. Der Erste Hilfe Kurs „Joni und Jona“ fand am 30. und 31. März statt. Wie jedes Jahr bereitete er den Kindern viel Spaß!

23456

 

„Auf Tauchstation in der Unterwasserwelt“

Zum Monatsbeginn starteten wir mit dem Besuch in der Kirche, um den Blasiussegen zu empfangen. Gemeinsam sangen wir Lieder und Pfarrvikar Beckmann spendete jedem einzelnen Kind den Blasiussegen. In der Woche darauf hielten wir im Morgenkreis eine Kinderkonferenz um unser Faschingsthema zu finden. In der Diskussionsrunde wurden die verschiedensten Vorschläge vorgebracht wie: Hexen, Prinzessinnen, Polizei und Unterwasserwelt. In der anschließenden Abstimmungsrunde war das Ergebnis eindeutig die „Unterwasserwelt“. Unser Gruppenraum verwandelte sich nach und nach mit Kraken, Fischen, Algen und Meeresmasken zur Unterwasserwelt. Täglich lauschten wir den Abenteuern des kleinen Wassermanns. Höhepunkt war die große Unterwasserparty am Freitag, den 24.2.2017. Besonders toll fanden unsere Wolkenkinder das bunte Treiben im ganzen Haus, mit Disco, Putzlappenrennen, Tatoostudio, Masken und Essketten. Auch am Rosenmontag und Faschingsdienstag kamen unsere Kleinen verkleidet und besuchten am Dienstag das hausinterne Kino mit dem Film „Briefe vom Felix“. Damit endete die fünfte Jahreszeit in der Wolkengruppe.

12345

"Leuchte kleine Kerze.."

In die diesjährige Adventszeit starteten wir am Montag, 28.11.2016 mit dem traditionellen Adventssingen in der Aula. Täglich begleiten uns in dieser vorweihnachtlichen Zeit die Erlebnisse des kleinen Schnüpperle. Ein Weihnachtsengel bestimmt jeden Morgen aufs Neue ein Adventskind, welches die Kerzen am Adventskranz entzünden darf und das Türchen am Kalender öffnet. Bei Tee und selbstgebackenen Plätzchen beenden wir die Adventsstündchen. Wunderschöne Weihnachtsengel gestaltete mit uns Sebastians Mama aus Hartriegel und Tannenzweigen. Dabei wurde fleißig gebohrt und gehämmert. Herzlichen Dank an Frau Engl für die Zeit in unserer Weihnachtswerkstatt und die großzügige Materialspende. Am Dienstag, den 6. Dezember war es endlich soweit. Wir begrüßten den heiligen Bischof Nikolaus in unserem Kindergarten. Gemeinsam sangen wir Lieder und sagten dem Nikolaus unser erlerntes Gedicht auf. Mit Spannung warteten wir darauf, was wohl der Nikolaus aus seinem großen Sack holen würde. Mit großen Augen nahm jedes Kind seinen gefüllten Socken entgegen. In gemütlicher Runde, bei Plätzchen und Tee, ließen wir den Nikolaustag ausklingen. In unserer diesjährigen Adventswerkstatt gestalteten die Wolkenkinder ein weihnachtliches Türschild und süße Apfelringe. Dieses Jahr feiern wir am 23. Dezember 2016 ein kleines Weihnachtsfest, in dem wir die Weihnachtsgeschichte nacherzählen, Lieder singen und es uns an unserem Weihnachtsbuffet gut gehen lassen. Wir wünschen allen Familien und Kindern frohe Weihnachten, eine besinnliche Zeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

53421

„Ich geh mit meiner Laterne, ...“

Der November stand ganz unter dem Motto „St. Martin“. Für unser großes Fest gestaltete jedes Wolkenkind in der Laternenwerkstatt seine individuelle Laterne. Dabei entstanden Eulen, Fische, Sonnen und Schneemänner, die beim Laternenumzug in den schönsten Farben leuchteten. Im Kamischibai erfuhren wir die Legende von St. Martin und seiner Mantelteilung. Diese hörten wir noch einmal aus der Sicht des warmen Soldatenmantels. Gemeinsam überlegten wir, wo auch wir mit anderen Teilen können und erstellten dazu eine Collage. Zum Abschluss des Themas malte jedes Wolkenkind sich selbst beim Laternenumzug in Form der Kratztechnik. Am Freitag, 18.11.2016 lauschten viele unserer Kinder den spannenden Geschichten am Vorlesetag. Mit großen Schritten ging es weiter, denn der Advent steht vor der Tür. Nachdem unser Gruppenzimmer mit Sternen und Lichterketten in eine vorweihnachtliche Atmosphäre eingetaucht wurde, schmückten wir gemeinsam unseren Adventskranz. Dazu trug jedes einzelne Kind bei und setzte ein Schmuckstück auf den Kranz. Der Donnerstag, 24.11.2106 stand ganz im Zeichen der Weihnachtsbäckerei. Mit Frau Zweck, Frau Hoche und Frau Gröger wurden fleißig Plätzchen ausgestochen und verziert. Es duftete herrlich im ganzen Haus. Die leckeren Plätzchen werden wir in unserem täglichen Adventstündchen mit warmen Tee genießen. Am letzten Novemberfreitag genossen wir die Herbstsonne bei einem tollen Waldtag.  Im Wald kletterten, erkundeten und spielten unsere Wolkenkinder ausgelassen. Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit.

1234567891011

Tatü, Tata die Polizei ist da!

 Anlässlich des Kirchenfestes „Erntedank“ besuchten wir am Dienstag, 4. Oktober 2016 die Kirche, um uns den Erntealtar genauer anzusehen. Besonders bewunderten wir die tolle Getreidekrone, die von der Kuppel der Kirche herunterhing. Am nächsten Tag haben wir unser Brot für unser gesundes Frühstück selbst gebacken. Mit Frischkäse, Butter, Marmelade und Honig ließen wir es uns richtig gut schmecken. Am Donnerstag, 20.10.2016 besuchte uns das Ingolstädter Figurentheater mit dem Stück „Räuber Hotzenplotz“. Begeistert verfolgten unsere Wolkenkinder Kasperl und Seppl beim Wiederfinden von Großmutters Kaffeemühle.Seit Mitte Oktober beschäftigen wir uns mit dem Thema „Polizei“. Dabei interessieren uns Fragen wie: „Was macht die Polizei? Wie ist die Ausrüstung einer Polizei? Welche Fahrzeuge hat die Polizei?“ und vieles mehr. Jeder konnte mit einer Polizeimütze und einem Abzeichen in die Rolle eines Polizisten schlüpfen. In unserer Polizeistation spielen unsere Wolkenkinder verschiedene Einsätze der Polizei nach. Abschließend besuchte uns am Freitag, 28.10.2016 ein echter Polizist -  Herr Reitmeier. Er zeigte uns die verschiedenen Utensilien eines Polizisten, die wir uns wir genau ansehen durften und nahm sich viel Zeit für unsere Fragen. Zum Schluss stellte Herr Reitmeier mit jedem Kind einen Kinderausweis inklusive Fingerabdruck aus. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Reitmeier für den spannenden und wissenserweiternden Vormittag.

87123456

„Du hast uns deine Welt geschenkt“

Der Kindergarten geht los und wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Wolkenkinder Ida, Rafaela und Leandra. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Kindergartenzeit mit euch. In den Kreisspielen „Hatschhipuh“ und „Ich bin ein dicker Tanzbär“ lernten wir uns kennen und beim Anstellspiel „Mein Freund ist….“ wurden die Namen vertieft und Freundschaften gestärkt. Bereits im September konnten wir den Geburtstag einiger Wolkenkinder feiern. Dieses Jahr besucht uns zu diesem Anlass der Zauberer Schrappelschrut, der das Geburtstagskind den ganzen Tag begleitet und mit nach Hause gehen darf. Zum regional aktuellen Thema „Umweltschutz“ starteten auch wir unser Projekt „Müll“. Zunächst betrachteten wir unseren selbst produzierten Müllberg und sortierten gemeinsam nach Papier – Plastik – Kompost – Restmüll. Dies vertieften die Kinder in einer Falt- und Schneidearbeit. Bei unserer „Ramadama-Aktion“ durch Irlbach sammelten wir den Müll von der Straße und am Spielplatz ein. Am Dienstag, den 27.9.2016 fuhren wir mit dem Bus nach Wenzenbach zum Wertstoffhof. Dort sortierte jedes Kind den von zu Hause mitgebrachten Müll in die richtigen Container ein. Dabei lernten wir viele weitere Kategorien der Mülltrennung kennen. Am Freitag, den 30.9.2016 feierten wir in der Kirche einen kleinen Gottesdienst um Gott für die wunderbare Schöpfung zu danken.

123456789

Wolkengruppe

Wolkengruppe

Öffnungszeiten:
07.00 - 16.00 Uhr
Telefon tagsüber:
09407/812 1949