Schlaue Füchse

Das Spiel aus eigenem Antrieb weckt Lernfreude, Lernmotivation und Neugier. Das sind die besten Voraussetzungen für das Lernen.

Motivation zum Lernen und das Interesse an der Schule entstehen auch, wenn die Kinder als „Vorschulkinder“ hervorgehoben werden und besondere Rechte, aber auch besondere Pflichten haben. Sie dürfen sich im letzten Kitajahr "Schlaue Füchse" nennen und treffen sich gruppenübergreifend zu gemeinsamen Schulbesuchen oder Ausflügen. So werden Ängste abgebaut und die Freude auf die Schule gefördert.

  • Die "Großen" erleben eine gemeinsame Turnstunde in der Schule mit einer Lehrerin.
  • Die Werke der Vorschulkinder haben einen Extraplatz an der Pinnwand im Eingangsbereich KiGa.
  • Jedes Vorschulkind gestaltet monatlich ein Kalenderblatt zu verschiedenen Themenbereichen.
  • Schlaue Füchse bekommen besondere Aufgaben, z.B. die Patenschaft für ein neues, jüngeres Kind zu übernehmen.
  • Die Vorschulkinder machen einen gemeinsamen Ausflug, nehmen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil und werden im Rahmen der Verkehrserziehung auf die Gefahren des Schulweges hingewiesen.
  • Die Vorschulkinder werden einmal pro Woche in den Themenbereichen Sprache, Mathematik und Experimente spielerisch mit allen Sinnen auf die Schule vorzubereiten.

 

Schlaue Füchse

Schlaue Füchse