Tagesablauf im Kindergarten

Bringzeit ab 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr

Begrüßung der Kinder mit Handschlag.
In dieser Zeit Spiele am Tisch oder auf unserem Spiele-Teppich.

Bis 8.00 Uhr treffen sich die Kinder in  einer Sammelgruppe, die sowohl im Alt- wie auch im Neubau stattfindet. Ab 8.00 Uhr treffen sich die Kinder in ihren Stammgruppen. Um den Bedürfnissen der Kinder entgegenzukommen, können sie im Kindergarten das Frühstück nachholen, in der Kuschelecke langsam erwachen und durch individuelle Zuwendung und Gespräche eine familienähnliche Atmosphäre finden, in der sie sich auf den Tag einstimmen können.

8.30 Uhr Beginn der Kernzeit (BayKiBiG)
In dieser Zeit sollen alle Kinder im Kindergarten sein.

Um 8.30 Uhr beginnt der Morgenkreis mit der Gesamtgruppe.
Wir singen zusammen, Besprechen was wir heute unternehmen, führen in ein Thema ein oder lernen ein Gedicht.                
Nach dem Morgenkreis machen wir alle gemeinsam Brotzeit.

Anschließend Freispielzeit in unseren Ecken
In dieser Zeit Durchführung der pädagogischen Handlungseinheiten wie z.B. Bilderbuchbetrachtung, religiöse Angebote, Experimente, Backen ...
Teilgruppenangebote und Rollenspiele

11.00 Uhr Erinnerung nochmals Brotzeit zu machen

11.30 Uhr gemeinsames Aufräumen, Garten

12.30 Uhr Mittagessen

Die angemeldeten  Kinder gehen zum Mittagessen, später in den Garten

12.30 Uhr Ende der Kernzeit 

13.00 Uhr Die Kindergartenzeit ist beendet.
Verabschiedung mit Handschlag 

Ab 13.00 Uhr ist die Regenbogengruppe bzw. Villa Kunterbunt wieder Sammelgruppe für alle Kinder, die länger im Kindergarten sind.

Ab 13.45 Uhr Nachmittagsangebote für die angemeldeten Kinder

16.00 Uhr Kita-Schluss

Tagesablauf in der Krippe

07.00 Uhr bis 08.30 Uhr: Ankommen der Kinder in der Kinderkrippe, Freispielzeit

bis 08.45 Uhr: Freispielzeit

08.45 Uhr: Es findet der Morgenkreis statt; anschließend gemeinsames Händewaschen

09.00 Uhr: Gemeinsame Brotzeit: Am großen Brotzeittisch können die Kinder ihre mitgebrachte Brotzeit zu sich nehmen.

09.30 Uhr:Zeit für das freie Spiel und die Durchführung von pädagogischen Handlungseinheiten.

  1. Ca. 11.00 Uhr: Wickeln (natürlich wird zwischendurch nach Bedarf gewickelt). Eine beziehungsvolle Pflege, bei der die Bezugsperson sich Zeit nimmt und sich dem Kind individuell zuwendet, fördert die Sauberkeitsentwicklung.
    1. 11.30 Uhr: Gemeinsames Händewaschen und Mittagessen.

12.00 Uhr: Nach dem Essen gehen wir in den Waschraum. Hier wird evtl. noch einmal gewickelt, saubergemacht und ausgezogen. Dann werden die Kinder, die länger als 13.00 Uhr bleiben, im Schlafraum mit Einschlafritualen zur Ruhe gebracht.- Kinder, die vor oder um 13.00 Uhr abgeholt werden, schlafen dem Alter entsprechend individuell, alle anderen nach Möglichkeit.

Die Kinder werden individuell wieder geweckt, anschließend bis 16.00 Uhr Freispiel in der Krippengruppe