Unsere Arbeit in der Bärengruppe

Der Monat September

Gut erholt starteten die Bärenkinder in das neue Kiga-Jahr. Alle sind über die Ferien wieder ein Stückchen größer geworden und die meisten sind auch endlich ein Biber – oder noch besser – ein Schlauer Fuchs! Wir durften fünf neue Kinder begrüßen, die sich alle schon ziemlich gut eingewöhnt und viel Spaß beim Spielen haben! Nach der ersten Kennenlernphase mit Kreisspielen wie z. B. „Eine kleine Spitzmaus“ oder „Mein rechter, rechter Platz ist frei“ gehörten die Neuen „einfach dazu“ und waren bereits gut in die Gruppe integriert. Eine neue Fensterdeko musste her, weil über die Sommerferien alles abdekoriert wurde. Die Kinder entschieden sich für Blätter aus Tonkarton mit viel Glitzer drauf. Alle schnitten fleißig drauf los und es entstanden tolle Blätterketten! Die Turnstunden gefielen den Kindern wieder sehr gut, so daß sie zu einer Stunde ihre Kuscheltiere mitbringen durften. Als sich der goldene Herbst doch mal blicken ließ, beschlossen wir, den ersten Waldtag im neuen Kiga-Jahr zu machen. Die Sonne strahlte mit den Kindern um die Wette, als wir uns zu „unserem Platz“ ins Silbertal aufmachten. Die Brotzeit schmeckte beim Picknick im Wald viel besser als im Kiga! An unserem "Gesunden Tag" verarbeiteten wir den Kürbis, den wir vom Hochbeet der Regenbogengruppe bekommen haben. In einer Kinderkonferenz erhielten alle die Hausaufgabe, ein Rezept mit einem Kürbis mitzubringen. Am nächsten Tag hatten wir die Wahl zwischen Kürbissuppe, Kürbischips, Kürbismuffins, Kürbismarmelade oder Auflauf mit Kürbis. Die Kinder entschieden sich mehrheitlich für die Kürbissuppe und sie schmeckte hervorragend!

Der Monat Juli

Im letzten Monat vor den Sommerferien war noch einiges los! Neben unserem Familienausflug zum Walderlebnispfad nach Sinzing hatten nicht nur die Schlauen Füchse einiges zu tun. Die Kinder lernten unseren Kita-Song für's Pfarrfest und übten ihn jeden Tag fleißig. Außerdem kamen die neuen Kiga-Kinder zum Schnuppern in die Bärengruppe. Alle waren schon ganz neugierig auf Felicitas, Ella, Leonie und Gerhard und zeigten den „Neuen“ alle wichtigen Sachen bei uns! Daneben hatten wir den Abschlussgottesdienst vorzubereiten und die Bärenkinder übten die Lieder dazu. Natürlich durfte auch ein Schultaschentag, an dem die Vorschulkinder ihre Schultaschen mitbrachten, nicht fehlen. János, Tim, Wolfgang, Veit, Paul und Robin zeigten stolz im Stuhlkreis ihre Ranzen und schnallten sie auch auf den Rücken! Nach einem Spielzeugtag für alle Bärenkinder fuhren die Schlauen Füchse zum Abschluss der Kiga-Zeit in den Dinopark bei Denkendorf im Altmühltal. Wir hatten ein Superglück mit dem Wetter, es regnete erst am Nachmittag, und die Kinder verbrachten einen sehr erlebnisreichen und spannenden Tag! Die Biber und Küken genossen diesen Tag ohne die Großen bei Kinderkino und Schatzsuche im Sand. Am letzten Tag verabschiedeten wir die Schlauen Füchse mit einer Grillparty und wünschen ihnen nun tolle Ferien und einen spitzenmäßigen Schulstart im September! Bei allen Eltern möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken! Wir wünschen allen schöne, sonnige und erholsame Ferien und freuen uns auf das neue Kiga-Jahr!

12345678

Sommer, Sonne, Plantschen!

Die Bärenkinder genossen es diesen Monat, immer schon zur Bringzeit im Garten spielen zu dürfen. Nach der Brotzeit, zu der wir oft draußen blieben, wurden die Badesachen ausgepackt und die Wasserpistolen aufgefüllt. Kein Kind – und auch so mancher Erwachsener – blieb bei diesen Wasserschlachten trocken! Da durfte natürlich auch ein kühles Eis zur Erfrischung nicht fehlen! Zur Mittagshitze gingen wir wieder ins Zimmer und spielten noch ein Weilchen in den Ecken. Jeden Tag übten wir unser Lied für den Eltern-Kind-Waldtag in Sinzing, auf den wir uns schon alle riesig freuen! Am Gesunden Tag probierten wir diesmal Smoothies aus. Jeder durfte seine Lieblingsfrüchte in den Mixer geben und pürieren. Mit Apfel- oder Orangensaft verdünnten wir unsere leckeren Vitaminbomben, damit wir diese gut mit dem Strohhalm trinken konnten. Mmmhhhhh, die waren lecker! Jetzt starten wir den Endspurt für dieses Kiga-Jahr und freuen uns auf einen ereignisreichen Juli!

123456

Der Monat Mai in der Bärengruppe

Herzlich willkommen Franziska und Leopold! Jetzt sind wir endlich vollzählig! Das Thema „Eingewöhnung“ stand  an erster Stelle und zu der Freude, endlich ein großes Kindergartenkind zu sein, flossen auch ein paar Trennungs-Tränchen. Nichts desto trotz wartete Arbeit auf uns! Es stand schließlich Mutter- und Vatertag an und für die Eltern musste ein Geschenk her. Die Kinder druckten also fleißig ihre Hände mit Stofffingerfarben auf Geschirrtücher und bastelten tolle Herzkarten. Das Lied „Meine Mami“, das wir für die Eltern etwas umgedichtet hatten, fanden die Bärenkinder total witzig und konnten den langen Text bald auswendig. Das Wetter wurde wärmer und die Kinder äußerten den Wunsch, wieder mal spazieren zu gehen.  Eifrig marschierten wir zum „renovierten“ Spielplatz in Irlbach. Dort hatten alle Kinder einen Riesenspaß beim Klettern, Rutschen, Schaukeln, Steine graben oder Fußball spielen. Ein Waldtag durfte auch nicht fehlen und weil es am Tag zuvor geregnet hatte, warteten tolle Wasserpfützen auf uns. Gut, dass fast alle Gummistiefel an hatten!Auch für die Schlauen Füchse stand Besonderes auf dem Programm. Sie durften eine gemeinsame Turnstunde in der großen Turnhalle und eine Schulstunde miterleben. Bei heißen Sommertemperaturen verwandelten die Bärenkinder zusammen mit den anderen Kiga-Kindern unseren Garten in ein Freibad. Viele hatten Badesachen und Wasserpistolen dabei und konnten sich nach Herzenslaune mit dem Wasser austoben! Hoffentlich bleibt das Wetter so!

12345678

Der Monat April in der Bärengruppe

Im April durften wir Samuel als 23. Bärenkind begrüßen! Mit Franziska und Leopold, die im Mai zu uns kommen, sind wir dann vollzählig. Die beiden schnupperten bereits ganz fleißig und wir freuen uns schon, wenn sie jeden Tag mitspielen. In diesem Monat drehte sich alles um Ostern. Die Bärenkinder hörten die Geschichten als Jesus nach Jerusalem einzog, mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl feierte, den Kreuzweg ging bis zur Auferstehung am Ostersonntag. Ein besonderes Highlight war unsere Osterfeier. Der Osterhase hatte doch glatt die selbstgestalteten Nester befüllt und versteckt! Die Kinder hatten einen Riesenspaß, als sie draußen ihre Nester suchen durften! Anschließend feierten wir an der langen Tafel mit Osterbrot, selbst gefärbten Eiern und Schnittlauchbroten. In der ersten Osterferienwoche bekamen wir Unterstützung von  der Schnupperpraktikantin Svenja Kroiss, die sich den Beruf der Erzieherin/Kinderpflegerin anschaute. In der Woche nach den Ferien besuchten die Schlauen Füchse einige Schulkinder, die mit Fr. Geiß vorbeikamen und uns zeigten, was sie in der Schule schon gelernt haben. Sie lasen den Kiga-Kindern kurze Geschichten vor. Nun freuen wir uns alle, dass der Frühling endlich kommt  und wir  die warmen Jacken im Schrank lassen können!

123456

Der Monat März in der Bärengruppe

Mit dem neuen Monat starteten wir in die Fastenzeit. Am Aschermittwoch verbrannte Sonja die Luftschlangen vom Fasching im Stuhlkreis. Die Kinder durften Erde mit Asche vermischen und pflanzten darin Blumenzwiebel ein, die schon ganz schön gewachsen sind! Ab jetzt dürfen sich auch wieder vier Kinder aus jeder Gruppe von 10 – 11.30 Uhr in der Turnhalle austoben. Dieses Angebot gilt von Montag bis Donnerstag und ersetzt den Turntag bis zu den Sommerferien.  Unser Schwerpunkt liegt momentan im religiösen Bereich. Die Kinder hören verschiedene Geschichten von Jesus. Nach dem Gleichnis vom verlorenen Sohn erzählten wir ihnen von Bartimäus und Zachäus. Letzterer war auch Thema in unserem Gottesdienst. Die Schlauen Füchse spielten die Geschichte in der Kirche hervorragend nach! Nachdem wir den Termin immer wieder verschieben mussten, klappte es dann doch noch! Zum endgültigen Abschluß unseres Ritterprojekts besuchte uns ein „echter  Ritter“! Vom  Kettenhemd über Schwert und Schild bis hin zu Pfeil und Bogen hatte er so ziemlich alles dabei, was ein Ritter damals so brauchte. Sogar seinen Knappen hatte er mitgebracht! Die Bärenkinder wollten vieles von „Ritter Axel“ wissen und waren ganz begeistert von dem Besuch! Vielen Dank dafür! Dann konnten wir uns endlich dem „Hasen Theophil“ und anderen Dingen rund um Ostern widmen. Die Kinder bastelten eifrig ihr Osternest und gestalteten Osterhasen für den Portfolioordner. Samuel schnupperte bei uns und darf sich ab April als Bärenkind bezeichnen. Wir freuen uns schon auf ihn!

1234

Der Monat Februar in der Bärengruppe

Ab diesem Monat gehört Luisa zu den Bärenkindern. Herzlich willkommen! Der Februar gehörte ganz den Vorbereitungen für unser Burgfest mit den Eltern. Unser Sternzimmer verwandelte sich in ein Ritterzimmer, in dem sich die Kinder als Ritter und Burgfräuleins verkleiden konnten. Ans Fenster klebten wir eine große Ritterburg und auch die Spinnweben mit den dazugehörigen bunten Spinnen, gebastelt aus Topfreiniger, durften nicht fehlen! Natürlich brauchte unser Zimmer, das jetzt eine Burg war, auch einen Namen. Es kamen viele Vorschläge und die Kinder stimmten schließlich für „Burg Falkenstein im Glitzerschnee“. In einer Kinderkonferenz entschieden die Bärenkinder außerdem, was es für die Eltern zu essen geben soll. Es waren sich alle einig – natürlich Kuchen! Dann studierten wir noch einen ritterlichen Tanz und ein lustiges Lied ein. Die Kinder hatten sichtlich Spaß dabei und übten sehr fleißig! Jeder gestaltete einen Burgfräuleinhut oder einen Ritterhelm. Endlich war der ersehnte Tag da und wir waren alle sehr aufgeregt! Es war sehr schön! Danke, liebe Eltern, dass ihr alle gekommen seid! Am Tag darauf fand unsere große Faschingsfeier statt, die ebenfalls total toll war! Die Kinder konnten an verschiedenen Aktionen gruppenübergreifend teilnehmen und in der Turnhalle gab es eine Disco. Luisa und Nico feierten diesen Monat außerdem noch Geburtstag. So, nun ist die Faschingszeit vorbei und wir erwarten sehnlichst den Frühling! 

7512346

Der Monat Januar in der Bärengruppe

Frisch und gut erholt starteten wir nach den Weihnachtsferien. Viele Kinder hatten vor lauter Freude über den Schnee schon fast wieder ihre Weihnachtsgeschenke vergessen! Aber im Gespräch darüber sprudelte es nur so heraus, was das Christkind gebracht hatte! Wir durften auch ein neues Kind begrüßen. János wechselte von einem anderen Kiga zu uns und gehört schon zu den Schlauen Füchsen. Herzlich willkommen in der Bärengruppe! Den tollen Schnee mussten wir natürlich auch gleich ausnutzen und stiefelten – jeder bepackt mit einem Popo-Rutscherl – zum Schulberg hinüber. Die einen flitzten den Berg hinunter, während die anderen damit beschäftigt waren, einen großen Schneeberg mit Tunnel zu bauen. Als nächstes machten wir uns an die Themensuche für ein Projekt. Neben Vorschlägen wie z. B. Polizei, Feenwelt, Piraten, Indianer und Eiskönigin gewann schließlich „Ritter und Burgen“. Wir werden uns in den nächsten Wochen intensiv damit auseinandersetzen und die Ideen der Kinder aufgreifen. Für den Gesunden Tag haben wir beschlossen, unseren Kürbis vom Herbst zu verarbeiten. Die Kinder wünschten sich aber auch wieder so ein tolles buntes Frühstück wie wir es schon im November hatten. Ein Schnupperkind hatten wir auch zu Besuch. Luisa schaute sich neugierig alles im Kiga an und darf ab 1. Februar jeden Tag zu uns kommen. Wir freuen uns schon!

123456

Der Monat Dezember in der Bärengruppe

In der Adventszeit verlegten wir unseren allmorgendlichen Stuhlkreis in unser Sternzimmer, das  abgedunkelt und mit vielen Lichtern für eine besinnliche Stimmung sorgte. Am Fensterbrett haben wir einen langen Weg mit 24 Teelichtern zur Krippe aufgebaut. Jeden Tag zündeten wir eine Kerze mehr an, so dass der Weg immer heller wurde, je weiter Maria und Josef zur Herberge kamen. In unserem so genannten Adventsstündchen lasen wir unter Anderem adventliche Geschichten, sangen Weihnachtslieder und vom Adventskalender durfte sich jeden Tag ein anderes Kind ein Pixi-Buch herausholen. Wir durften auch zwei neue Kinder begrüßen: Emilia und Charlotte! Herzlich willkommen in der Bärengruppe! Wir feierten den Geburtstag von Tim, Emilia und Laurin und erwarteten zwischendurch hohen Besuch! Der Hl. Nikolaus schaute in der Kita vorbei und hatte für jeden etwas in den Strumpf gefüllt! Mit der Legende von den drei Säckchen, in der der Hl. Nikolaus einem armen Mann mit seinen drei Töchtern half, durften die Kinder in einem Legeangebot kreativ sein. Das Plätzchen backen durfte natürlich auch nicht fehlen und so waren die fleißigen Bärenbäcker gleich zwei Mal am Werk! Vielen herzlichen Dank an Fr. Fuchs und Fr. Landstorfer, die mit den Kindern gewerkelt haben! Natürlich durften dann fast jeden Tag ein paar zur Brotzeit genascht werden. Am letzten Kiga-Tag gab es noch eine gruppeninterne Weihnachtsfeier, in der die Kinder nochmal die Weihnachtsgeschichte mit einem Bilderbuch erzählt bekamen. Sogar das Christkind hatte vorbei geschaut und ließ Päckchen mit neuen Spielen für uns da! Zu guter Letzt möchten wir jetzt allen Eltern, Kindern, Omas, Opas usw. schöne, ruhige, erholsame und entspannte Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017 wünschen! Wir bedanken uns bei allen Eltern für ihr Engagement, ihr Vertrauen und Ihr Verständnis, wenn mal was nicht so klappt! Schöne Ferien Euch allen!

23456781

Der Monat November in der Bärengruppe

In diesem Monat freuten sich alle auf St. Martin! Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis endlich ihre Laterne fertig war! Wir übten fleißig Lieder, hörten die Geschichte von St. Martin und spielten diese im Stuhlkreis im Rollenspiel nach. Die St. Martinsfeier mit dem bunten Laternenzug bildete den perfekten Abschluss! An zwei Dienstagen kamen wir dem Wunsch der Bärenkinder nach, doch wieder mal mit den Kuscheltieren zu turnen. In diesen ganz besonderen Stunden durften die Tiere mit den Kindern laufen, krabbeln, Trampolin springen, usw. Das war ein Spaß! An Buß- und Bettag hatten wir Besuch von Christina Roth aus Wenzenbach. Sie schnupperte in einen Kiga-Tag in den Beruf der Erzieherin/Kinderpflegerin hinein und wurde von den Kindern gleich in ihre Spiele integriert. Einen Tag darauf fand unser Gruppenausflug gemeinsam mit der Villa Kunterbunt statt. Die Fahrt ging mit einem großen Bus nach Burglengenfeld ins Kino, wo wir uns „Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt“ anschauten. Die Kinder stiegen mit großer Vorfreude in den Bus ein, weil manche auch noch nie in einem Kino waren! Dort angekommen empfing uns das Personal sehr freundlich und wir durften zuersteinmal Brotzeit machen. Danach hatten wir einen ganzen Kinosaal nur für uns! Schön war's! Am nächsten Tag machten wir im Kiga selbst Popcorn und ließen es uns schmecken! Wir durften auch zwei Schnupperkinder begrüßen. Emilia und Charlotte sind ab Dezember unsere neuen Bärenkinder. Wir freuen uns auf sie! Zum Abschluss des Monats fiel die Entscheidung für unseren Gesunden Tag auf ein „buntes Frühstück“ mit Wurst- und Käsebroten, Gurke, Paprika, gekochten Eiern, Müsli, … Es haben viele sehr fleißig geholfen Gemüse zu schneiden und Brote zu streichen, so dass das Frühstücksbuffet gleich doppelt so gut geschmeckt hat!

1234576

Der Monat Oktober in der Bärengruppe

Zum Abschluss unseres Projekts „Müll vermeiden“ sind wir zum Wertstoffhof nach Wenzenbach gestiefelt, um dort unsere vielen Säcke mit gesammelten Joghurtbechern und anderen Verpackungen zu entsorgen. Die Kinder waren begeistert von all den großen Containern! Einige kannten sich schon aus und wussten, mit ein bisschen Hilfe der Mitarbeiter, wo sie welche Verpackung einwerfen durften. Die Bärenkinder hatten eine Menge Spaß dabei! Familie Seidl hatte dieses Jahr eine reiche Kürbisernte, so dass wir auch ein Riesenexemplar verarbeiten durften. Die Kinder schnippelten fleißig und so wurde daraus ein großer Topf voll leckerer Kürbissuppe! Mmmmhhhh! In den letzten Wochen hörten wir auch jeden Tag eine Geschichte aus dem Buch von Ottfried Preußler „Der Räuber Hotzenplotz“, denn das Ingolstädter Figurentheater machte Halt im Kiga. Wir durften uns  in der Turnhalle das gleichnamige Theaterspiel ansehen, von dem alle Kinder ganz fasziniert waren! An unserem „Gesunden Tag“ gab es dann – passend dazu – Bratkartoffeln! Wir hatten aber leider keinen Kasperl, der uns die Kartoffeln schälte, das mussten wir dann selber übernehmen! Gut, dass die Bärenkinder so fleißig sind! Nun geht es in großen Schritten Richtung St. Martin und die ersten Laternen wurden schon gebastelt.

12345678

Der Monat September in der Bärengruppe

Gut erholt starteten wir in das neue Kindergartenjahr! Nachdem wir 12 Kinder in die Schule verabschiedet hatten, ging es im September etwas ruhiger los. Neu kamen zu uns Mia, Lea, Leo und Maximus, die sich bereits gut in der Bärengruppe eingelebt haben. Das Thema „Wir gehören zusammen und helfen einander“ begleitete uns die erste Zeit. Wir hörten die Geschichten vom Regenbogenfisch und versuchten, ohne Streit miteinander umzugehen und anderen hilfsbereit gegenüber zu treten. Wir gestalteten dazu eine Meerescollage mit Wasserfarben, Papier und gefalteten Fischen. Für unseren Gottesdienst am Fr, 30. September lernten und übten wir fleißig die Lieder in der Gruppe. Das Thema der Andacht-„Wir achten auf unsere Schöpfung“ - begleitete uns bis Ende des Monats und wird auch im Oktober noch etwas weitergehen. Wir sammelten mit den Kindern den Müll, der bei der Brotzeit abfiel, machten dazu „Müllspiele“ und besprachen, wie man Müll vermeiden oder wenigstens „richtig entsorgen“ kann. Viele kannten schon den Wertstoffhof von einem Besuch mit ihren Eltern. Die verschiedenen Verpackungen konnten auch schon einige richtig benennen und zuordnen (z. B. Plastik, Papier). Für unseren „Gesunden Tag“ hatten die Bärenkinder wieder viele tolle Ideen! Bei der Abstimmung fiel der Entschluss dann ganz klar auf Pfannkuchen! Wir ließen sie uns pur, als Suppe, mit Marmelade oder Zimtzucker schmecken! Als nächstes neues Kind dürfen wir im Oktober Laurin begrüßen, der auch schon bei uns in die Gruppe „schnupperte“. Wir freuen uns schon auf ihn!

54231876

Bärengruppe

Bärengruppe

Öffnungszeiten:
07.00 - 16.00 Uhr

Telefon tagsüber:
09407 / 90922